16. September 2021

Amtsgericht Remscheid schützt dreijähriges Mädchen vor Genitalverstümmelung in Gambia

Das Amtsgericht Remscheid untersagt einer Mutter, mit der Tochter nach Gambia zu reisen. Grund ist das hohe Risiko, Opfer einer Genitalverstümmelung zu werden.
5. Juli 2021

Genitalverstümmelung an Mädchen: Besonders hohes Schutzbedürfnis während der Sommerferien

Ferienzeit ist Verstümmelungszeit! Die TaskForce bittet um erhöhte Sensibilität, um gefährdete Mädchen zu schützen.
30. Mai 2021

Funk Uhr-Leser wählen „Lebenshelden“ – und die TaskForce ist dabei

In der aktuellen Funk Uhr kann die Arbeit der TaskForce mit der Wahl zum "Lebenshelden des Monats" gewürdigt werden.
17. März 2021

Verwaltungsgericht Bayreuth will zweijähriges Mädchen der Gefahr der Genitalverstümmelung in Nigeria ausliefern

Das VG Bayreuth verweigert einem zweijährigen Mädchen subsidären Schutz, obwohl ihm nach Abschiebung nach Nigeria die Genitalverstümmelung droht.
13. März 2021

Wohltäter in weiß? Kommentar zum Interview des „Tagesspiegels“ mit Dr. Uwe von Fritschen

Gedanken der TaskForce-Gründerin Ines Laufer. Warum wir es mit "Kulturrelativistischer Bagatellisierung & narzisstischem Helfersyndrom" zu tun haben und was davon zu halten ist.
10. März 2021

Bundesregierung überlässt tausende Mädchen der Genitalverstümmelung

Der von Ministerin Giffey stolz präsentierte "Schutzbrief" markiert einen neuen Höhepunkt der Duldungspolitik der Bundesregierung gegenüber Genitalverstümmelungen.
9. März 2021

betterplace setzt sich zum Weltfrauentag besonders für den Schutz von Mädchen ein

Unser Lieblings-Spendenportal "betterplace" unterstützt zum Weltfrauentag die TaskForce mit einer besonderen Aktion.
4. Februar 2021

Genitalverstümmelung an Mädchen: Immer noch kein wirksamer Kinderschutz

Zum "Internationalen Tag gegen Genitalverstümmelung" fordert die TaskForce einmal mehr wirksame Schutzmaßnahmen für gefährdete Mädchen.
10. Dezember 2020

2.000 Patientinnen in Deutschland mit Genitalverstümmelung diagnostiziert

Die TaskForce hat eine Umfrage bei den kassenärztlichen Vereinigungen durchgeführt und erschreckende Ergebnisse generiert.