23. Februar 2010

Neuer Straftatbestand „Genitalverstümmelung“ ist Volksbetrug – und Betrug an den Opfern

Strafmaß soll herabgesetzt werden. Änderungen gehen an den tatsächlichen Problemen vorbei. Keine Aufhebung der Hindernisse für die Strafverfolgung. Täter genießen weiterhin staatlichen Schutz. Kein Schutz der Opfer in Sicht.  Hamburg, den 23.Februar 2010: Die TaskForce verschärft ihre Kritik[i] an der Absicht deutscher Politiker, einen eigenen Straftatbestand „Genitalverstümmelung“ zu schaffen. Ein entsprechender Entwurf[ii] wurde am 12. Februar 2010 mehrheitlich von der Länderkammer des Bundesrates angenommen. Nun ist das Bundesjustizministerium mit einer […]
18. Februar 2010

Deutschland: Bis zu 50.000 Mädchen von Genitalverstümmelung bedroht

Die Zahl in Deutschland lebender potentieller Opfer von Genitalverstümmelungen muss drastisch nach oben korrigiert werden
18. Februar 2010

Genitalverstümmelung in Deutschland weitgehend geduldet

„Null Toleranz“ für Genitalverstümmelungen an Mädchen? In Deutschland längst keine Realität. Ärzte müssen schweigen, Schutz von Mädchen bleibt die Ausnahme. Bis zu 50.000 Kinder in Deutschland sind gefährdet, aber keine effektiven Schutzmaßnahmen durch die Politik in Sicht. „Null Toleranz“ für Genitalverstümmelungen an Mädchen? In Deutschland längst keine Realität. Ärzte müssen schweigen, Schutz von Mädchen bleibt die Ausnahme. Bis zu 50.000 Kinder in Deutschland sind gefährdet, aber keine effektiven Schutzmaßnahmen durch die […]
18. Februar 2010

Genitalverstümmelung im kurdischen Nordirak

Mehr als jede zweite Frau ist Opfer . Erbil (Irak) | Berlin: Zum internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar legen die deutsche Hilfsorganisation WADI und die Kampagne »Stop FGM in Kurdistan« eine repräsentative Studie über Genitalverstümmelung an Mädchen und Frauen im Nordirak vor.
17. Februar 2010

Genitalverstümmelung in Hamburg

  Hamburger Gerichtsbeschluss rettet zwei Mädchen in Hamburg vor Genitalverstümmelung Aber: Vier Schwestern verstümmelt. Deutsche MitwisserInnen verhinderten die Strafverfolgung. Dennoch brauchen wir keine Änderung des Strafrechts! (News4Press.com) Hamburg, 10. Januar 2010. Eine einstweilige Verfügung des Amtsgerichts Hamburg Barmbek bewahrt zwei minderjährige Mädchen vor einer möglichen Genitalverstümmelung in Gambia. Obwohl die Eltern dieser Kinder bereits vier Töchter bei einem Heimaturlaub verstümmeln ließen, haben sie keine strafrechtlichen Konsequenzen zu erwarten. Deutsche MitwisserInnen […]
17. Februar 2010

TERRE DES FEMMES e.V. schützt Verstümmelungs-Täter

TERRE DES FEMMES e.V. entscheidet, Verstümmelungs-Täter nicht anzuzeigen und somit das Verbrechen zu tolerieren.
17. Februar 2010

Genitalverstümmelung und Entwicklungshilfe

Die Duldung von Genitalverstümmelung in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit führt zu beispielloser Verschwendung von Spendengeldern/Steuern Hamburg, den 10.12.09. Ohne die Einhaltung der Menschenrechte kann es keine nachhaltige Entwicklung geben! Doch am Beispiel der Genitalverstümmelung an Mädchen (ca. drei Mio. neue Opfer jährlich) wird auf erschütternde Weise deutlich: Weder in der staatlichen noch in der nichtstaatlichen Entwicklungszusammenarbeit wird diese Erkenntnis berücksichtigt. Die Einhaltung der Menschenrechte ist praktisch kein Kriterium! Die Duldung von […]
10. Februar 2010

Sammlung Pressemeldungen

Hier finden Sie eine Sammlung von Pressemitteilungen der „TaskForce für effektive Prävention von Genitalverstümmelung“, als PDF zum download: Pressemitteilung zu den Forderungen von Günter Nooke, 30.03.2009: PDF downloaden Pressemitteilung zum Tag „Zero Toleranz gegenüber Genitalverstümmelung“ am 06. Februar 2009: PDF downloaden Pressemitteilung unseres Kooperationspartners WADI e.V. finden Sie hier: Link zu Wadinet.de Pressemitteilung 20.11.08 Pressemitteilung 09.06.08 Pressemitteilung 08.03.08 Pressemitteilung 06.02.08 UNICEF-Kritik 21.01.08 Bundestags-Anhörung 19.09.07 Hier finden Sie eine Sammlung von […]
14. Januar 2010

Massenverstümmelungen in Kenia

Die Bundesregierung ist aufgerufen, von der kenianischen Regierung die Verhinderung der geplanten Massen-Verstümmelung an 350 Mädchen im North Rift Valley zu fordern Hamburg, den 14. Dezember 2009. Wie am vergangenen Wochenende bekannt wurde, sollen noch in diesem Monat etwa 350 Mädchen im North Rift Valley/Kenia der Verstümmelung ihrer Genitalien unterzogen werden. Nach Angaben von Anti-FGM-Gruppen wurden bereits 140 minderjährige Mädchen im West Pokot District in der letzten Woche Opfer der […]