Tolle Spendenaktion von HDI: Nikoläuse für Mädchenschutz

Genitalverstümmelung an Mädchen: Wirksamer Schutz ist nötig und möglich
22. Oktober 2019
Genitalverstümmelung in Ägypten: Schon wieder Mädchen tot.
1. Februar 2020

Mit einer richtig tollen Spendenaktion überraschte uns vor Weihnachten das traditionsreiche Versicherungsunternehmen HDI.

Das Kölner Servicecenter der Firma verkaufte selbst gestaltete Grußkarten, die später zusammen

mit einem Schokoladennikolaus an einen Kollegen oder eine Kollegin der Wahl im Unternehmen verteilt wurden.

Eine schöne Geste, die einen Erlös von rund 3.450,- Euro zur Unterstützung unserer Arbeit zum Schutz von Mädchen vor Genitalverstümmelung einbrachte.

Das Organisationsteam sagt über seine Entscheidung, die TaskForce mit dieser Aktion zu fördern, folgendes:

„Es ist sehr erschreckend, dass minderjährige Mädchen hier in Deutschland noch immer solche Schicksale erleiden müssen.

Wir freuen uns, dass wir zusammen mit unseren Kollegen der HDI solch eine tolle Summe sammeln konnten.

Hoffentlich können wir mit unserer Spende vielen von ihnen helfen und noch viel mehr davor bewahren.“ 

Wir freuen uns riesig über diese tolle Aktion und von Herzen Danke.

 

 

Diese großzügige Spende wird uns helfen, auch im nächsten Jahr unseren „Notruf Genitalverstümmelung“ zu betreuen und auszubauen, über den wir bei konkreter Gefährdung von Mädchen aktiv werden, Fachkräfte beraten und auch selbst rechtliche Schritte für den Schutz der Kinder einleiten.

Fotos: (c) Shutterstock, HDI (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.