Schutz vor Genitalverstümmelung: Nicola Hinrichsen unterstützt Charity-Kampagne “VISION ACTION CHANGE”

TaskForce jetzt offizieller Partner des Inter-African Committee (IAC)
17. Mai 2011
Kriminalstatistik 2010: Wieder mehr Gewalt gegen Kinder
29. Mai 2011
Zeige alle

 

Nicola Hinrichsen stiftet für VISION ACTION CHANGE eine limitierte Anzahl ihrer "Flacon-Python"-Armspangen

Hamburg, den 18.05.2011 – Die Kampagne VISION ACTION CHANGE ermöglicht breites öffentliches Engagement zum Schutz von Mädchen vor Genitalverstümmelung – eine Gewaltform, der jeden Tag 8.000 Kinder zum Opfer fallen.

Unter dem Motto “with music, fashion & art against female genital mutilation” setzen sich Musiker, Künstler und Designer gemeinsam dafür ein, dass alle Mädchen – ob in Afrika, Asien, dem Mittleren Osten oder in Europa – endlich unversehrt aufwachsen können.

Auch die Schmuck-Designerin Nicola Hinrichsen ist überzeugt, dass

“wir in unserer modernen, kosmopolitischen und mediendurchsetzten Welt die Möglichkeiten nutzen sollten, um etwas gegen diese zerstörerischen Traditionen zu tun.”

Aus dieser Motivation heraus engagiert sich die international erfolgreiche Hamburgerin seit Mai 2011 für die Kampagne und stiftet hochwertige Stücke aus ihrer aktuellen Kollektion.

Die Benefiz-Artikel können im Charity-Shop auf www.vision-action-change.com/shop erworben werden. Der Verkaufserlös kommt konkretem Kinderschutz zugute, wie dem Projekt SOS FGM, das den Notruf Genitalverstümmelung zum Schutz der 50.000 gefährdeten Mädchen in Deutschland betreut.

VISION ACTION CHANGE wird initiiert von der gemeinnützigen Kinderrechtsorganisation TaskForce für effektive Prävention von Genitalverstümmlung e.V., die mit innovativen Strategien Mädchen schützt.

Kontakt:

TaskForce
für effektive Prävention von Genitalverstümmlung e.V.

Tel. 0341 – 247 46 69
E-Mail info@taskforcefgm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.