Brief an Bundespräsident Wulff
6. Juli 2010
Irak: Fatwa erlaubt Genitalverstümmelung
11. Juli 2010
Zeige alle

Nach dem Aufsehen erregenden Human Rights Watch Report und der großen WADI Studie zu Genitalverstümmelung in Kurdistan sehen wir leider immer noch keine ermutigenden Signale von der Regionalregierung.

Es wird weiter dreist geleugnet, verharmlost, runtergespielt und ignoriert. Viele Abgeordnete und sonstige Entscheidungsträger erkennen nicht, dass Entwicklung und Fortschritt auf Dauer nur mit einer Bekämpfung dieser barbarischen Praxis zu haben sind.

Nach dem Aufsehen erregenden Human Rights Watch Report und der großen WADI Studie zu Genitalverstümmelung in Kurdistan sehen wir leider immer noch keine ermutigenden Signale von der Regionalregierung.

Es wird weiter dreist geleugnet, verharmlost, runtergespielt und ignoriert. Viele Abgeordnete und sonstige Entscheidungsträger erkennen nicht, dass Entwicklung und Fortschritt auf Dauer nur mit einer Bekämpfung dieser barbarischen Praxis zu haben sind. Sie glauben noch immer, dass eine Auseinandersetzung mit dem Thema ihrem Image schaden würde.

Nur im religiösen Lager gibt es Bewegung. Die Mullah-Vereinigung diskutiert gerade intern sehr intensiv über FGM und versucht, die unterschiedlichen Positionen zu bündeln. Am Ende dieses Prozesses soll eine Fatwa gegen FGM stehen.

Gestern berichtete Martin Chulov für den Guardian ausführlich über FGM in Kurdistan (unbedingt auch das Video ansehen!). Auch er kommt zu dem Schluss, dass die Diskussionen unter den Religionsgelehrten zwar sehr kontrovers, aber immerhin beachtlich sind.

Sie glauben noch immer, dass eine Auseinandersetzung mit dem Thema ihrem Image schaden würde.

Nur im religiösen Lager gibt es Bewegung. Die Mullah-Vereinigung diskutiert gerade intern sehr intensiv über FGM und versucht, die unterschiedlichen Positionen zu bündeln. Am Ende dieses Prozesses soll eine Fatwa gegen FGM stehen.

Gestern berichtete Martin Chulov für den Guardian ausführlich über FGM in Kurdistan (unbedingt auch das Video ansehen!). Auch er kommt zu dem Schluss, dass die Diskussionen unter den Religionsgelehrten zwar sehr kontrovers, aber immerhin beachtlich sind.

2 Kommentare

  1. ceren sagt:

    was für ein kurdistan????so ein land gibt es nicht,nicht mal auf der weltkarte,leute ich bitte euch!denkt mit verstand!!!

    • Lieber Ceren,
      die Autonome Region Kurdistan wurde bereits 2005 von Irak anerkannt, häufig sehen Sie auch die Schreibweise Kurdistan/Nordirak.
      Verraten Sie uns doch, welcher Umstand Sie anscheinend aufbringt.
      Beste Grüße
      Ihr TaskForce Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.