Mädchen in Deutschland schützen
4. März 2011
Bund Deutscher Kriminalbeamter unterstützt Notruf-Projekt „SOS FGM“
6. März 2011
Zeige alle

Unter dem Motto „Heute ein Zeichen für morgen setzen“ hat die Berliner Payango GmbH eine clevere PR-Aktion zugunsten der TaskForce gestartet – und bis zum 20. März verlängert:

Der Prepaid-Kreditkartenanbieter aus Berlin spendet für jeden neuen weiblichen Fan seiner Facebook-Präsenz jeweils 1€ an die TaskForce – für den Schutz vor und den Kampf gegen Genitalverstümmlung in Deutschland!

Anlass dieser tollen Aktion, für die wir uns bei der Payango GmbH herzlich bedanken, ist der 100. Weltfrauentag am 08. März.

In der eigens dafür eingerichteten Rubrik erläutern die Initiatoren, was sie zu dieser Aktion bewegt hat:

Setz‘ auch Du mit Deinem „Like“ ein Zeichen!

Unfassbare Tatsache: In Deutschland sind 30.000 bis 50.000 Mädchen und junge Frauen mit Migrationshintergrund von Genitalverstümmelung (FGM) bedroht.

Wir finden erschreckend und grausam. Jedes Mädchen in Deutschland muss ein Recht auf Schutz vor dieser schweren Misshandlung haben!

Deshalb wollen wir die TaskForce bei der Einführung umfassender Schutzmaßnahmen für alle gefährdeten Mädchen unterstützen.

09.03.2011: Innerhalb weniger Tage hat Payango durch die tolle Spendenaktion 240 weibliche neue Fans gewonnen – und erweitert sogar die Aktion wie folgt:

„Für jede Frau, die sich bis zum 20. März für eine Payango Prepaid-Card entscheidet, spenden wir weitere 10€ an die TaskForce. Zusätzlich erlassen wir die Gebühr in Höhe von 5 € für alle Premium- und eigenen Kartenmotive. Link zur Kartenbestellung: http://payango.com/a/807cbabb95ac1ea

Wir haben uns riesig über diesen Einsatz gefreut und sagen noch einmal herzlich DANKE.

Quellen: Pressemeldung der Payango GmbH; Facebook-Seite der Payango GmbH

1 Kommentar

  1. TaskForce sagt:

    157 neue weibliche Fans sind es schon – weiter so!

    Mit einem „I like“ für Mädchenschutz: http://www.facebook.com/payangocard?sk=app_4949752878

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.