Taskforce FGM Aktuelles

17. März 2021

Verwaltungsgericht Bayreuth will zweijähriges Mädchen der Gefahr der Genitalverstümmelung in Nigeria ausliefern

Das VG Bayreuth verweigert einem zweijährigen Mädchen subsidären Schutz, obwohl ihm nach Abschiebung nach Nigeria die Genitalverstümmelung droht.
13. März 2021

Wohltäter in weiß? Kommentar zum Interview des „Tagesspiegels“ mit Dr. Uwe von Fritschen

Gedanken der TaskForce-Gründerin Ines Laufer. Warum wir es mit "Kulturrelativistischer Bagatellisierung & narzisstischem Helfersyndrom" zu tun haben und was davon zu halten ist.
10. März 2021

Bundesregierung überlässt tausende Mädchen der Genitalverstümmelung

Der von Ministerin Giffey stolz präsentierte "Schutzbrief" markiert einen neuen Höhepunkt der Duldungspolitik der Bundesregierung gegenüber Genitalverstümmelungen.

Willkommen

Warum es uns gibt

Wussten Sie, dass in Deutschland 30.000 bis 50.000 minderjährige Mädchenvon Genitalverstümmelung bedroht sind? Bis zu 80% dieser Mädchen (z.B. aus Ägypten, Äthiopien, Gambia, Mali oder Somalia) werden tatsächlich Opfer der schweren Misshandlung - meist während „Ferienreisen“ in das Heimatland der Eltern.

Wir untersuchen das Verhalten von Organisationen, Institutionen und Politikern im Hinblick auf ihre Möglichkeiten, Genitalverstümmelungen zu verhindern und Mädchen zu schützen. Wir decken dabei nicht nur Misstände auf, sondern zeigen praktikable Lösungen und fordern deren Umsetzung.