Konsequenter Schutz für Mädchen bei der TaskForce: Eine Mutter sagt DANKE

Genitalverstümmelung in Kenia: Täter aus Kuria verurteilt
8. September 2013
Gefahr der Genitalverstümmelung in Sierra Leone: Amtsgericht Delmenhorst schützt zwei Mädchen
22. Oktober 2013
Zeige alle

Eine Mutter dankt der TaskForce für den Schutz ihrer Tochter

Die TaskForce macht sich dafür stark, dass Mädchen sicher vor Genitalverstümmelung geschützt werden

Seit ihrer Gründung als bundesweites Netzwerk im Jahr 2007 macht sich die TaskForce dafür stark, dass Mädchen, die in Deutschland leben und von Genitalverstümmelung bedroht sind (z.B. während sog. „Ferienreisen“) wirksamen Schutz vor der Verstümmelungsgefahr erhalten.

Zahlreiche Gerichtsverfahren hat die TaskForce seitdem initiiert und begleitet, damit gefährdete Mädchen der z.T. enormen Gefahr im Herkunftsland der Eltern nicht mehr ausgeliefert werden können und die Unversehrtheit der Kinder regelmäßig überprüft werden kann.

Seit die TaskForce im April 2010 den bundesweiten Notruf Genitalverstümmelung – SOS FGM (www.sosfgm.org) eingerichtet hat, melden sich immer mehr Eltern, Fachkräfte (z.B. Lehrer/innen und Erzieher/innen) sowie Mitarbeiter/innen von Jugendämtern, um Hilfe bei der Durchsetzung sicheren Schutzes für gefährdete Mädchen zu erhalten.

Und obwohl uns jedes Mal bereits die Gewissheit genügt, ein Mädchen geschützt zu haben, freuen wir uns natürlich sehr, wenn unsere Arbeit mit Wertschätzung und Dank bedacht wird – so wie kürzlich von einer Mutter, der die TaskForce erfolgreich half,  ihre Tochter vor der Verstümmelungsgefahr in Nigeria zu schützen.

Der folgende Dank – den wir mit freundlicher Genehmigung der Verfasserin veröffentlichen dürfen – erreichte unsere Initiatorin und Vorstandsvorsitzende über Facebook:

„Sehr geehrte Frau Laufer,

durch Zufall habe ich Sie hier bei Facebook „entdeckt“. Sie haben sich im Jahre 2008 mit der TaskForce für mich eingesetzt, indem Sie mir den hervorragenden Rechtsanwalt Herrn T. vermittelt haben. Er hat mich bzw. meine Tochter beim OLG in Bremen vertreten.

Es ging darum, dass der Kindesvater meine damals 8-jährige Tochter mit nach Nigeria nehmen wollte. Weil ihr dort die Genitalverstümmelung droht, hatte ich Kontakt mit der TaskForce aufgenommen und um Hilfe gebeten.

Dank Ihnen und Herrn T. hat das Gericht zum Schutz meiner Tochter eine Ausreisesperre für Nigeria und andere Risikoländer verhängt, die bis heute andauert.

Herzlichen Dank nochmal für Ihre wertvolle Arbeit und weiterhin viel Erfolg!

Ihre M. R.“

Auch ganz aktuell begleitet die TaskForce mehrere Fälle, bei denen es um wirksamen Schutz von Mädchen geht und wir danken zahlreichen Unterstützern und Unterstützerinnen dafür, unsere Arbeit auch weiterhin zu ermöglichen.

2 Kommentare

  1. […] Der folgende Dank – den wir mit freundlicher Genehmigung der Verfasserin veröffentlichen dürfen – erreichte unsere Initiatorin und Vorstandsvorsitzende über Facebook: weiterlesen im Original-Artikel […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.