Aktiv werden

Kinder brauchen den Schutz durch die Gesellschaft.

Auch Sie können dazu beitragen, dass Mädchen
unversehrt aufwachsen können:

  • Wählen Sie unseren Notruf 01803 – 767 346 *, wenn Sie konkrete Informationen über die Gefährdung eines Mädchens oder von einer bereits verübten Tat erfahren haben.

  • Sprechen Sie in Ihrem Umfeld über die TaskForce und das Notruf-Projekt SOS FGM.

  • Organisieren Sie eine Informationsveranstaltung für engagierte Mitmenschen.

  • Veranstalten Sie mit uns ein Fachseminar für Ärzte, Juristen, Lehrer, Erzieher, Sozialarbeiter.

  • Sammeln Sie Unterschriften, um Schutz für die Patenmädchen in Entwicklungsprojekten zu fordern: einfach Unterschriftenliste drucken, loslegen und ausgefüllt an uns zurücksenden.

  • Kombinieren Sie das Verteilen von Informationen mit einem Benefiz (z.B. Konzert, Lesung, Film- oder Theateraufführung, Basar, Kuchenverkauf, Lauf uvm.) zugunsten von SOS FGM.

  • Nehmen Sie ein persönliches Ziel (z.B. Marathonlaufen) zum Anlass für Ihre eigene Spenden-Aktion und motivieren Familie, Freunde und Kollegen zum Mitmachen. Hier können Sie Ihre Aktion auf Helpedia starten!

Wir unterstützen Sie gern bei der Umsetzung Ihrer Ideen!

 

SOS FGM bietet den bundesweit ersten und einzigen Notruf Genitalverstümmelung (FGM = Female Genital Mutilation, weibliche Genitalverstümmelung); * 9 ct/min aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct/min aus den Mobilfunknetzen

Get Adobe Flash player